Sommer, Sonne, Summer School

An dieser Stelle sei auf zwei Veranstaltungen bzw. Einsendetermine hingewiesen.

Zunächst eine Einladung zur Summer School der Visuellen Anthropologie Halle

 

 

Einladung zur 2. Summer School Visuelle Anthropologie Halle

Über die Summer School Visuelle Anthropologie Halle
Die AG Visuelle Anthropologie Halle organisiert in diesem Jahr die 2. Halle Summer School Visuelle Anthropologie vom 4 - 17. August 2014 am Seminar für Ethnologie in Halle. Die 14-tägige Summer School wird von Thomas John geleitet. Ziel ist es Praxiskenntnisse zu erwerben und zu erweitern. In kleinen Gruppen werden verschiedene Filmprojekte realisiert. Die Summer School richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Visuelle Anthropologie. Vorkenntnisse sind erwünscht. Die Teilnehmergebühr beträgt 90€. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Technik und Schnittplätze werden gestellt.  Für weitere Fragen einfach eine Email an info@visuelle-anthropologie-halle.de senden.

Programm
Die 14-tägige Summer School besteht aus drei Teilen. Nach der Einführungsphase, bei der theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt werden, folgen vier Drehtage. Im dritten Teil wird das Material gemeinsam gesichtet und geschnitten. Während aller Produktionsphasen geben sich die Kursteilnehmer gegenseitig Feedback und Diskutieren ihre Arbeit. Bei einem öffentlichen Film-Screening im Kino Zazie werden am 17. August alle Produktionen vorgestellt und über weitere Zusammenarbeit gesprochen. Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Summer School.

Anmeldung
Die Anmeldung ist bis zum 13. Juli 2014 auf http://www.visuelle-anthropologie-halle.de/summer-school möglich. Teilnehmerbestätigungen werden am 14. Juli 2014 versendet. Die Kursgebühr beträgt 90 €. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

Kursleiter: Thomas John
Thomas John studierte Visual and Media Anthropology an der FU Berlin. Derzeit promoviert er am Lateinamerika-Institut (FU Berlin) zum Thema „Establishing own Modernities: Indigenous Media and Art Practices in Chiapas, Mexico“ und lehrt Visuelle Anthropologie an der WWU Münster. Neben der Lehre und Supervision von Studenten im Bereich Visuelle Anthropologie lehrte er in unterschiedlichen Filmworkshops und produzierte viele kleinere Filme sowie seinen MA Film Darkmoon (Mexiko 2013, 50 min.).
http://www.uni-muenster.de/Ethnologie/Personen/JohnThomas/index.html
http://www.lai.fu-berlin.de/homepages/john/Dissertationsprojekt/index.html

 

Un noch ein Call for Papers für den Studierendentag "Grenzräume" an der Uni Münster:

 

Studierendentagung in Münster: Call for Papers

 

Liebe Fachschaften der Kultur- und Sozialanthropologie,
der europäischen und außereuropäischen Ethnologie,
der empirischen Kulturwissenschaften und angrenzender Fächer,
hiermit laden wir euch herzlich zur interdisziplinären Studierendentagung anthropologischer Fächer im deutschsprachigen Raum ein. Während des studentisch organisierten Symposiums werden wir uns unter dem Thema „Grenzräume“ fachspezifischen Inhalten sowie der Vernetzungsarbeit unserer Fachschaftsvertretungen widmen. Wo liegen täglich erfahrbare Grenzen unserer Fächer? Welche Geschichten erzählen diese Grenzen? Sind die Abgrenzungen wirklich existent oder bestehen sie nur pro forma? Habt ihr Erfahrungen als Grenzgänger*innen zwischen scheinbar klar getrennten Fachbereichen gemacht?
Unter dem Thema „Grenzräume“ möchten wir gemeinsam mit euch ein Wochenende gestalten und Fragen diskutieren, die uns alle verbinden. Stattfinden wird die Tagung von

 

 

Donnerstag, 6. November bis Sonntag, 9. November 2014
an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

 

Als studentisch organisierte Tagung lebt das Wochenende durch eure Mitarbeit! Aus diesem Grund möchten wir euch herzlich einladen, euch an der Gestaltung zu beteiligen. Die Form bestimmt ihr: Vorträge über eure Bachelor-/Masterarbeit, ein selbstgedrehter Film oder ein bunter Workshop zu spannenden Aktionen – wir freuen uns über alle eure Beiträge, ob sie sich um inhaltliche Forschungsthemen oder um die Fachschaftsarbeit drehen.
Wenn ihr unsicher seid, ob euer Thema passt, wie ihr eure Ideen am besten präsentieren sollt, ihr Vorschläge für Workshops und Vorträge einbringen wollt, oder wenn ihr noch kein Thema, aber Lust habt euch zu beteiligen, meldet euch einfach bei uns: grenzraeume@gmail.de!

 

 

Call for Papers Deadline: 31. August 2014

 

 

Wir sind gespannt auf vielseitigen Austausch und ein unvergessliches Wochenende! In Kürze erhaltet ihr die schriftliche Einladung mit Werbematerial etc.

 

Wir freuen uns auf euch!
i.A. Fachschaftsrat Kultur- und Sozialanthropologie der WWU Münster

 

Call for Papers: Grenzräume 2014
Call for Papers_Grenzräume 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0